Praktikumsbericht

Praktikumsbericht

Hier der Praktikumsbericht unserer Praktikantin, die mich und mein Team von März bis Ende April unterstützte. Danke dafür!

Ich durfte Stephanie Schuhknecht im Rahmen meines Praktikums von März bis April 2021 bei ihrer Arbeit im Wahlkreis und im Landtag begleiten. Durch das Praktikum konnte ich spannende Einblicke in die Welt der Politik erhalten, die ich davor nur theoretisch in meinem Politikstudium behandelt habe.

Trotz der Corona-Pandemie hat Stephie mir die Chance gegeben, überall mitzukommen ob in Präsenz oder digital. Besonders gut hat mir gefallen, dass ich auch thematisch bei ihren Aufgaben mitarbeiten konnte: ich habe in der vergangenen zwei Monaten viel Recherche zur Gründerszene und zu Startups betrieben, durfte Workshops konzipieren sowie bei der Vorbereitung für den Ausschuss für Eingaben und Beschwerden und dem Medienrat mitarbeiten. Die Arbeit im Ausschuss für Eingaben und Beschwerden fand ich besonders spannend, da hier konkrete Fälle aus verschiedenen thematischen Bereichen behandelt werden und es in den Sitzungen zu einer sehr regen Debatte kommt.

Für das Thema Startups und Gründerszene habe ich verschiedene Startup Monitore auf neue Ergebnisse und Handlungsnotwendigkeiten untersucht und durfte Stephie bei Austauschrunden mit Vertretern der Wirtschaft zur aktuellen Lage und den Positionspapieren der Grünen Fraktion begleiten. Zudem konnte ich bei die Finalisierung des ersten Podcasts von Stephie miterleben und so den Aufwand, der hinter solchen Projekten steht, nachvollziehen.

Sehr interessant war auch vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie miterleben zu können, wie die Corona-Politik gemacht wird, damit dann im Landtag beziehungsweise in der Grünen Fraktion umgegangen wird und welche Resonanz aus der Gesellschaft anschließend bei den Abgeordneten ankommt.

Liebe Stephie, liebe Franzi und lieber Michi, vielen Dank für die lehrreiche Zeit, die vielen Einblicke und die Offenheit mich überall zu involvieren und danke, dass ich sowohl das Augsburger Büro als auch den Landtag kennenlernen durfte.

Praktikumsbericht

Praktikumsbericht

Von November bis Dezember 2020 absolvierte Linus Pohl ein Praktikum in meinem Büro. Ich wünsche ihm alles Gute für seinen weiteren Weg. Hier sein Bericht über die Zeit:

Von November bis Dezember 2020 habe ich Stephanie Schuhknecht als Praktikant bei ihrer Arbeit im Landtag und im Wahlkreis unterstützt. Ein Highlight war die Sitzungen im Petitionsausschuss, die ich mit vorbereiten durfte. Ein Großteil der Petitionen hatten mit Asylfragen und Abschiebungen zu tun. Leider werden regelmäßig auch sehr gut integrierte Geflüchtete aus Bayern nach Afghanistan abgeschoben, die hier eine Ausbildung absolvieren und inzwischen verwurzelt sind – und das obwohl Afghanistan das unsicherste Land der Welt ist.

Darüber hinaus habe ich nach jungen und kreativen Start-ups Ausschau gehalten, die als Social Entrepreneure oder Green Start-ups Vorbild für die ökologisch-soziale Marktwirtschaft von morgen vorangehen und habe zu Förderprogrammen in anderen Bundesländern für die Gründerszene recherchiert. In Bayern gibt es nämlich bislang außerhalb von München keine flächendeckende Beratung speziell für Gründerinnen und der Fokus der bayerischen Gründerzentren liegt noch zu sehr auf Technologie-Start-ups.

Die Arbeit im Abgeordnetenbüro war sehr vielfältig: Anfang November waren noch Vor-Ort-Termine möglich und ich durfte Stephie unter anderem zu einem Austauschtreffen zur neuen ICE-Verbindung zwischen Augsburg und Ulm begleiten. Auch eine Sitzung des Medienrates der Bayerischen Landesanstalt für Neue Medien durfte ich vorbereiten. Spannend war auch mein erster Antwortentwurf auf die Lobbypost eines Mittelständlers.

Liebe Stephie, lieber Michael, liebe Franzi, vielen Dank für diese tolle Zeit und die spannenden und lehrreichen Erfahrungen und dafür, dass ich den Landtag und Euer Büro auch vor Ort kennenlernen durfte!

Neugierig geworden? Ich biete regelmäßig Praktika für Schüler:innen und Studierende an, der nächste freie Zeitraum ist vom Mai bis Juni 2021. Bei Interesse freue ich mich über eine Mail mit einer kurzen Vorstellung an franziska.buechl[AT]gruene-fraktion-bayern.de

Bericht: Praktikum im Landtag

Bericht: Praktikum im Landtag

In den letzten Wochen absolvierte Ronja Reinhardt ein Praktikum in meinem Team. Dazu hat sie einen kleinen Bericht geschrieben. Ich wünsche ihr weiterhin alles Gute für ihren Studienanfang im Herbst!

Vom 11.05.2020 bis zum 05.06.2020 durfte ich, trotz des Corona-Lockdowns, ein Praktikum bei der bayerischen Landtagsabgeordneten Stephanie Schuhknecht, der Sprecherin für Start-ups und Gründerszene der Grünen Fraktion und Vorsitzende des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden, machen.

In diesen vier Wochen habe ich sehr viele unterschiedliche und tiefe Einblicke in die Arbeit einer Landtagsabgeordneten bekommen.

Aufgrund der Corona-Pandemie war vieles anders, als ich es erwartet hätte, da ich nur einmal in München im Maximilianeum und meistens zu Hause im Home-Office war, aber auch das war sehr spannend und interessant.

Ich durfte an vielen Online-Meetings teilnehmen, wie der Fraktionssitzung und der Sitzung des Arbeitskreises für Wirtschaft und Soziales, wobei ich einen Blick hinter die Kulissen bekommen habe, und auch inhaltlich sehr viel Neues lernen konnte. Sehr gut und praktisch ist auch, dass alle Plenar- und Ausschusssitzungen auf der Seite des bayerischen Landtags im Livestream übertragen werden.

Am besten gefallen hat mir die Sitzung des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden (bei der ich sogar live dabei sein durfte!) und ihre Vorbereitung, weil hier viele verschiedene Themen für Abwechslung sorgen.

Aber auch die restliche Zeit wurde mit einer bunten Mischung aus Rechercheaufgaben und Beobachten dürfen von zu Hause aus nie langweilig. Meine Aufgaben bestanden, wie erwartet, zum Teil aus den üblichen Büroaufgaben wie dem Erstellen von E-Mail- Verteilern, aber auch dem Erstellen von Listen mit Literatur zu bestimmten Fachthemen und der Recherche nach allen Start-ups, die an bayerischen Hochschulen gegründet wurden und ihren Ideen. Außerdem war ich beim Erstellen von Pressemitteilungen und dem Beantworten von Bürgeranfragen dabei und bekam Einblicke in das Stellen von Anträgen und das Schreiben von Themenpapieren.

Einzig und allein das Home-Office hat (trotz Vorteilen wie Flexibilität) den Nachteil, dass ich etwas abgeschottet zu Hause saß, statt mich voll in das Team integrieren und einbringen zu können, obwohl alle sehr nett und immer für mich erreichbar waren, und mich so gut es eben zu Corona-Zeiten geht, per Telefon und Videokonferenz mit einbezogen haben.

Insgesamt waren es tolle und aufregende Wochen, in denen ich sehr viel Neues gelernt habe.

Ich möchte mich noch einmal herzlich bei Stephanie Schuhknecht, Franziska Büchl und Michael Rill-Pindel bedanken, dass sie mir diese interessanten Einblicke in dieser komplizierten Zeit ermöglicht und sehr bemüht haben, dass diese Zeit trotz den Corona-Maßnahmen so gut wie möglich für mich wird. Vielen Dank!

Bericht vom Landtagsshadowing

Bericht vom Landtagsshadowing

Vier Tage lang wurde ich im Rahmen des Programms “Landtagsshadowing” der Grünen Jugend Bayern bei meiner Arbeit von Theresa Fischer begleitet. Hier kurz ihre Eindrücke:

“Im Rahmen des sog. Landtagsshadowings der Grünen Jugend Bayern Anfang Oktober 2019 erhielt ich die Möglichkeit, Stephanie Schuhknecht eine Woche lang in ihrem Arbeitsalltag im Bayerischen Landtag zu begleiten. Stephie machte es möglich, dass ich zu all ihrem Terminen und Veranstaltungen mit konnte. Damit hatte ich die Chance, beispielsweise eine Fraktionssitzung der Grünen, den Petitionsausschuss oder auch die Plenumssitzung live mitzuerleben. Spannend war daneben vor allem auch der Austausch mit Stephie und ihrem persönlichen Mitarbeiter, die mir jederzeit und sehr geduldig alle Fragen zum allgemeinen Büroalltag, zu fachspezifischen Themen oder auch zur Partei- und Öffentlichkeitsarbeit beantworteten. Dazu erhielt ich auch vor und nach jeder Veranstaltung, zu der ich Stephie begleitete, eine inhaltliche Einordnung. Für diese Aufgeschlossenheit und Geduld bin ich sehr dankbar, denn ein Politikstudium allein ersetzt niemals solche Erfahrungen in der Realpolitik. Und auch darüber hinaus empfehle ich jedem und jeder Interessierten, ein Praktikum oder eine Schnupperwoche bei Stephanie Schuhknecht zu machen und sich die Gelegenheit, einmal hautnah dabei zu sein, wenn konkrete Politik für Bayern gemacht wird, nicht entgehen zu lassen.”

Du möchtest meine Arbeit auch besser kennen lernen und berufliche Erfahrung im politischen Bereich sammeln? Dann bewirb dich unter franziska.buechl[AT]gruene-fraktion-bayern.de für ein Praktikum.