Navigation überspringen

Praktikumsbericht Leon

7.7.2021

Praktikum

Leon begleitete mich die letzten 3 Monate. Hier beschreibt er seine Erfahrungen in meinem Team:

Mein Praktikum begann am 1. Mai mit einer Bahnfahrt nach Augsburg. Im Wahlkreisbüro von Stephie angekommen konnte ich das erste Mal den Laptop aufschlagen. Politischer Betrieb beginnt im E-Mail Postfach. Für die nächsten zwei Monate konnte ich täglich Rechercheaufgaben bewältigen, Termine begleiten, Bürger*innenanfragen beantworten und Ausschusssitzungen vorbereiten. Die Arbeit war vielseitig.

Inhaltlich lag der Fokus auf Stephies Schwerpunkten: der Petitionsausschuss und die Gründer*innenszene. Regelmäßig ging es an die Vorbereitung der Ausschusssitzungen. Akten lesen, zusammenfassen und in einer Vorbesprechung informieren. Wo sind Möglichkeiten für Grüne Politik? Wie schätzen wir den Fall ein? Hatte ich bisher Erfahrung in einem Ministerium auf Bundesebene gesammelt, konnte ich nun einen direkte Bezug zur Bürgerin erkennen. Dies kann manchmal wie Kleinstarbeit wirken, oft wurde mir jedoch klar wie konkret Politik am Ende ist bzw. sein kann.

In der Start-up Politik, Stephies thematischer Verantwortungsbereich, in der Fraktion verhielt es sich etwas anders. Sowohl inhaltlich als auch von den alltäglichen Aufgaben zeigte sich eine andere Facette des politischen Alltags, der mir in Ansätze schonmal begegnet war. Was im neudeutschen Unternehmerjargon networking heißt, ist (in einer Demokratie) politischer Alltag. Für mich galt es Treffen mit Start-ups, Gründer*innen und Gründerzentren inhaltlich vor- und nachzubereiten sowie beim Treffen selbst Protokoll zu führen. Ich konnte so einen Einblick in die Arbeit einer politischen Oppositionspartei erhalten. Dem Anspruch aus dieser widrigen – da nicht an Regierungsentscheidungen beteiligten – heraus Grüne Politik zu machen gerecht zu werden, ist nicht einfach. Gerade deshalb begeisterte es mich wie aktiv die Grüne Fraktion an eigenen Inhalten arbeitete. Dies hieß vor allem den Kontakt mit den Bürger*innen suchen. Interessen verstehen und eine Grüne Stimme verleihen.

Mein Praktikum vom 1. Mai 2021 bis zum 30. Juni 2021 im Büro von Stephie verbrachte ich meist im Homeoffice. Dies hat insgesamt sehr gut funktioniert. Regelmäßig sahen wir uns über Zoom und das verbindende E-Mail Postfach steht sowieso nie still. In Sitzungswochen konnte ich angesichts der sich entspannenden Pandemie oft nach München in den Landtag kommen und „politische Luft schnuppern“. So konnte ich Stephie und ihr Team besser kennenlernen und fühlte mich insgesamt gut eingegliedert.

Ich kann das Praktikum jeder Person empfehlen, die ein Gefühl und Eindruck dafür kriegen möchte, was täglich im politischen Betrieb passiert. Welche Akteure gibt es? Wer bestimmt was und wie? Dies sind Fragen, auf die man verschiedene Antworten finden kann, begibt man sich in ein Abgeordnetenbüro. Bei Stephies begegnetet man zudem einer engagierten und menschlich warmen Atmosphäre, grünen Themen und täglichem Austausch zu bayrischer Politik. All dies hat mich sehr bereichert. Spannend war’s!

Ich sage „Danke“ an Stephie und ihre Team.

 

Aktuelles

Augsburg & Schwaben

Landtag

Augsburg & Schwaben

Landtag