Aufgrund der Berichterstattung von Tonia Mastrobuoni in der italienischen Zeitung La Re-pubblica vom 16. Juni 2019 wollte ich die Staatsregierung wissen, ob bei Dublin-Rückführungen aus Bayern den Betroffenen ohne deren Kenntnis Sedativa verabreicht werden und nutze dazu meine Anfrage zum Plenum in der 26. Kalenderwoche.

Die Antwort der Staatsregierung überzeugt mich dabei leider nicht, da nicht klar ausgeschlossen wird, ob es derartige Vorgänge gibt.

Den ganzen Text mit der Antwort gibt es hier:
AzP KW 26

Weitere Beiträge

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Ich wünsche allen eine frohe, friedliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr! Für mich war 2019 ein ereignisreiches und spannendes Jahr. Für 2020 habe ich schon jetzt viele Pläne und Ideen, was ich umsetzen möchte: Schon gleich nach der Winterpause geht...

mehr lesen